2 tolle Tage in Alpbach und dann weiter durchs Tirol….

Bei herrlich sonnigem Winterwetter genossen wir 2 Tage in Alpbach und konnten uns super erholen. Im Alpbacherhof www.alpbacherhof.at wurden wir freundlich von Hermine und Kathi empfangen und bekamen eine Massage über Rücken Beine und Füsse, mit Hotstone, Infrarot Wärmeraum etc. – tat das GUT! So sind wir wieder fit und munter für unseren weiteren Weg. Vielen Dank nochmals! Christoph besuchte auch die Volksschule in Alpbach und beantwortete geduldig die vielen verschiedenen Fragen der Kinder über unsere Reise: „Was ist denn alles im Rucksack drin? Der ist ja gross, da sind sicher 2000 Unterhosen drin!“ Ja, in Alpbach trafen wir viele Freunde und Bekannte. Ein herzlicher Dank an Christine und Jakob vom Gasthaus Jakober www.gasthof-jakober.at für eure Gastfreundschaft.

im Alpbacherhof bei Hermine und Kati

Am Sonntag gings dann von Rattenberg wieder los – ja, wir sind wieder unterwegs und wurden von Monika und Walter, Gudrun und Luggi bis nach Wörgl begleitet. Bei doch recht kühlen Temperaturen und zum Teil schneesturmartigen Zuständen wanderten wir frisch und fröhlich bis nach Wörgl, wo wir uns bei einem wärmenden Kaffee verabschiedeten. Von Wörgl gings dann am nächsten Tag via Scheffau und Going, vorbei am mächtigen Kaisergebirge bis nach St. Johann. Dort durften wir bei Mariedl übernachten und wir hatten einen sehr netten Abend und wurden richtig verwöhnt. Es gab ein riesiges, feines Abendessen, dass sich fast der Tisch bog. Auch das Frühstück war herrlich und Mariedl gab uns sogar noch Brote und Äpfel mit für auf den Weg – Herzlichen Dank, es war sehr schön.

 

Ja und heute hatten wir nochmals herrliches WinterWunderWanderWetter J Die schneebedeckten Gipfel links und rechts, hinter uns das Kitzbühler Horn, welches in der Sonne glänzte und geradeaus unser Wanderweg, der wie ein weisser Teppich vor uns liegt und uns weiter und weiter ostwärts bringt. Heute haben wir auch Tirol verlassen und sind nun, vorbei an den Ruinen der Jahrhunderte alter Grenzanlage bei Lofer schon im Salzburgerland angekommen.

 

Morgen geht’s via Deutschland – Bad Reichenhall – Richtung Salzburg, wo wir am Donnerstag eintreffen sollten. Wir freuen uns auf die Geburtsstadt von Mozart die grossartigen Gebäude und auf die Salzburger Nockerl…

 

Richtung Lofer 3

2 Kommentare

  1. Hoi zäme,
    Ich wünsche euch viel Glück und ganz tolle Erlebnisse und Begegnungen. Bin alle Tage mit Euch unterwegs. Toll macht Ihr das?
    Bete auch für Euch. Bis ein anderes Mal. Liebe Grüsse Ageli

  2. Hallo zäme, meine Hochachtung! Mit Interesse verfolge ich täglich eure Marschleistung für eine gute Sache! Bravo! Ich drücke euch den Daumen, dass alles gut geht bis ans Ziel! Es kommen wohl noch
    unwegsameres Gelände….! Machets gute! Ernst aus Roggwil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.