Ein Tag – drei Länder

1485Und wir wurden erhört – heute Morgen erwartete uns ein stahlblauer Himmel! Die Churfirsten glänzten im Morgenlicht und wir machten uns ausgeruht und gut verpflegt auf den Weg. Und der Weg war traumhaft – alles winterlich verschneit und im Sonnenlicht. Das weite Rheintal lag vor uns und wir wanderten die alte Zollstrasse Richtung Gams hinunter. Dann kam sie, die erste Landesgrenze! Über den Rhein kamen wir nach Lichtenstein, und auch hier wurden wir herzlich empfangen: Gleich nach der Grenze trafen wir auf Lukas, er hat von unserer Reise gehört und uns gleich erkannt. Umgehend versorgt er uns mit Powerkraftdrinks und wünscht uns alles Gute – danke vielmals, hat uns sehr gefreut!

 

Lichtenstein durchquerten wir via Bendern und Ruggell in 2 Stunden und kamen dann an die zweite Grenze – Österreich liegt vor uns! Und auch diese Grenze überschritten wir und gönnten uns ein kleiner Grenzschnaps. Wir sind nun für ca. einem Monat in Österreich und freuen uns auf diese Zeit. Feldkirch/Nofels erreichten wir dann rasch und durften bei Christine, der Cousine von Christoph im Wohnheim Nofels übernachten. Wir verbrachten einen herzlichen Abend – vielen Dank nochmals, Christine. Morgen geht’s weiter durchs Klostertal und auf den Arlberg.

Ja, und wie geht’s uns, so nach 10 Tagen unterwegs? Gut, sehr gut. Körperlich tut zwar ab und zu was weh, mal ein Knie, mal eine Achillessehne, mal die Füsse allgemein, dann wieder etwas der Rücken und die Schultern – naja, es ist wie wenn sich jedes Körperteil, das in den letzten Tagen stark belastet wurde, sagen möchte – „He, ich bin dann auch noch da! Nicht übertreiben!“ Aber soweit ist alles i.O. und der Körper erholt sich auch immer über Nacht sehr gut. Ja, schlafen ist wichtig. Fast so wichtig wie das Essen – aber dazu später mal mehr, da brauch ich mehr Zeit um darüber zu berichten… wer mich kennt, weiss, dass ich alles esse, zu jeder Zeit und in grossen Mengen…. J

All the best aus dem Vorarlberg!

Christoph und Simon

Ein Kommentar

  1. Find echt cool was ihr da macht, haben uns in Innsbruck im bauernkeller getroffen , viel kraft und Durchhaltevermögen !! Herzlichst Franziska aus der Steiermark!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.