KASHGAR – CHINA!

CHINA, Wir sind da!

 

Oh mein Gott, wir sind da!!! Heute Morgen sind wir über die Grenze wortwörtlich nach China einmarschiert 🙂 . Wir haben es geschafft, wir sind am 18. Januar von Wolfwil in der Schweiz gestartet und nun, am 9. Oktober in Kashgar in China angekommen! Es ist toll, es ist vollbracht, es ist für uns nur noch nicht ganz greifbar; wir sind nun mal da und es braucht wohl eine Weile, bis sich da alles gesetzt hat… aber wir freuen uns und sind überglücklich!

 

Kashgar 1

ok, mal schön der Reihe nach… 🙂

Ab der letzten Gemeinde in Kirgistan, Nura, waren es nur noch rund 6 km bis zur Grenze. Das war auch gut so, so hatten wir genügend Zeit, für den Grenzübertritt und um nach Kashgar zu kommen. Ja, und die Zeit brauchten wir auch. Auf der kirgisischen Seite gab es einen ersten Checkpoint, dort wurden nur die Pässe und das China Visum kontrolliert. Dann wanderten wir durch einen zweiten Posten, der war aber verlassen. Dann kam die eigentliche Grenze der Kirgisen, wo wir im Ganzen vier Mal unsere Pässe zückten, und in der Quarantänestation uns noch fotografieren lassen mussten 🙂 . Dann waren es nur noch wenige hundert Meter bis wir Chinesischen Boden unter den Füssen hatten. Unser GPS zeigte genau an, wann die Erde unter uns chinesisch wurde. Und dann ist es soweit! Noch über diese kleine Brücke, noch ein Schritt, ok, wir sind in China! Gut, wir sind über die Grenze, aber kein Grenzposten in Sicht. Ok, weiter geht es zu Fuss. Wir kommen auf eine Anhöhe und da steht bei einem riesigen pompös geschmiedeten Tor ein uniformierter Soldat. Er kontrolliert unsere Pässe und schickt uns durch das Tor. Dahinter ist aber nichts ausser weites Land. Wir sollen einfach mal gehen, meint er und zeigt die endlose Strasse hinunter. Gut, gehen können wir ja jetzt – wir haben die letzten Monate nicht viel anderes gemacht. Nach etwa 3 km stehen die erster Lastwagen in einer langen Reihe. Gut, wir sind richtig. Also mal bis ganz nach vorne, wo dann doch das Grenzgebäude der Chinesen steht. Dort angekommen werden kurzerhand unsere Pässe eingezogen und es heisst, wir sollen mit einem Taxi – das bereitsteht und natürlich kostet – in die eigentliche Grenzstation fahren, die ist über 100 km im Landesinnern. Gut, das Land ist ja sehr gross und man hat scheinbar viel Platz für alles, aber dass die Grenzgebäude so weit auseinander sind, erstaunt uns. Na dann, rein ins Taxi, mit dem auch gleich ein polnisches Reisepärchen und eine Französin mitfährt. Wir durchkreuzen eine trockene Berglandschaft und das auffälligste sind die endlosen, knalltürkis gestrichenen Leitplanken links und rechts der Strasse entlang. Die sehen aus wie aus dem Legoland 🙂 . Nach mehr als einer Stunde erreichen wir dann eine weitläufige Grenzstation und es heisst wieder warten weil die Grenze noch geschlossen war, aber unsere Pässe werden kurzerhand wieder eingezogen. Nun gut, als es dann aber losgeht, und die Grenze geöffnet wird, geht es dann aber recht zügig. Passkontrolle, Registrierung, Gepäck wird durchleuchtet, und dann heisst es ganz einfach „Welcome to China“. Draussen erwartete uns ein weiter Platz mit einer grossen China Fahne. Genau der richtige Ort, um den Grenzschnaps hervor zu nehmen, auf unsere Reise anzustossen und mal richtig die Arme in die Höhe zu strecken. „JEEEAAAAHH, WIR SIND IN CHINA!“

 

Im Niemandsland

Um nach Kashgar zu kommen, fahren wir dann zuerst mit einem Lastwagen und dann mit einem kleinen Tuk-tuk mit und kommen abends in die quirlige Stadt, die auch an der Seidenstrasse liegt. Hier leben zwar hauptsächlich Uiguren, das ist ein Türkvolk, aber es ist alles schon sehr Chinesisch. Die Schriftzeichen überall, die roten Lampions der Strasse entlang, die exotischen Gerüche der Strassenküchen – alles herrlich, alles gut! Nachdem wir über eine Stunde ein günstiges Hotel gesucht haben, fallen wir todmüde aber überglücklich in unsere Betten.

So, und ab Morgen geht unser Abenteuer in China weiter. Wir freuen uns, nun dieses riesige, fremde Land zu bereisen und zu entdecken. Wir werden weiterhin berichten und freuen uns, wenn Ihr uns begleitet. Vergesst bitte unsere Projekte in Vietnam nicht – Besten Dank und liebe Grüsse aus Kashgar in China! 🙂

 

Spendenkonto:
World Vision Österreich
Erste Bank | IBAN: AT92 2011 1800 8008 1801 | BIC: GIBAATWW
Bitte unbedingt das Kennwort angeben: “Thewalkofourlife”
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.
Für Spenden in der Schweiz:
World Vision Schweiz, 8600 Dübendorf, Postkonto 87-746113-7,
IBAN: CH83 0900 0000 8774 6113 7
BIC/SWIFT: POFICHBEXXX
Vermerk “walk of our life”

 

Unsere Fahrt nach Kashgar


See larger image

Additional Images:

16 Kommentare

  1. Hallo Ihr beiden,
    wir freuen uns mit Euch. Herzlichen Glückwunsch – tolle Leistung!
    Kommt wieder gesund nach Hause und hoffen auch auf ein Wiedersehen mit Euch beiden.
    Liebe Grüsse
    Maria & Ludwig

  2. Lieber Simon, lieber Christoph
    gaaaaanz herzliche Gratulation zu dieser einmalig tollen Leistung. Ich habe die Reise in der warmen Stube am PC mit verfolgt. Vielen Dank für die spannenden Eindrücke und Erlebnisse. Seid gesegnet und behütet für die Weiterreise nach Vietnam.

  3. Maria und Wolfgang

    Hallo Jungs!
    Auch wir möchten uns der großen Gratulationsrunde anschließen und Euch zu dieser unglaublichen Leistung beglückwünschen!!!
    Einfach toll wie Ihr alles gemeistert und welche Berichte Ihr uns übermittelt habt. Wir sind stolz, Euch kennen gelernt zu haben und wünschen Euch weiterhin Gottes Segen und viel Erfolg auf Eurer Mission.
    Maria und Wolfgang
    N.S. ein ganz besonderer Dank, für Euer unglaubliches Geburtstagsständchen aus der Türkei – für uns das schönste Geschenk!

  4. Jolly well done. I look forward to meeting some weird and wonderful people in alpbach that you met en route when they reciprocate the couch surfing you did with them.

    Get that school built in Asia quickly and get back to alpbach fast to answer the million and one questions we have for you.

    Congratulations again
    Clinch

  5. Unglaublich! Was für eine Leistung! Ich gratuliere euch beiden ganz herzlich. War toll die blogs zu lesen, was für ein Erlebnis!
    Bleibt weiterhin “healthy and safe”.
    Gruss aus Vancouver
    Kathrin

  6. Herzliche Gratulation für die unglaublich tolle Leistung!
    Grüsse aus Langenthal, Regina, Jenny und Sophie

  7. Hans-Werner Bertram

    Lieber Simon, lieber Christoph,
    herzliche Gratulation zu eurer unglaublichen Leistung.
    Ich wünsche euch, dass ihr in eurem Projekt in Vietnam genauso erfolgreich seid! Die restliche Reise möge unter demselben guten Stern stehen!
    Liebe Grüße aus Hannover/Deutschland
    Hans Bertram

  8. Ig ha emmer a Euch glaubt!Wenn me öpis wod erreiche de chame aues schaffe… Der zwe heit das jetz bestätigt. “Keine Worte” eifach
    genial.Gruss

  9. Wow, fantastic news …………… well done and many thanks for sharing all your exciting travel stories with us; Xxxxxxx Family O’Rourke watching from England.

  10. Hallo Ihr Zwei,

    einfach nur spitze und herzliche Gratulation!!!
    Wünschen euch weiterhin viel Glück und kommt wieder gesund heim!!
    Jetzt dauert es ja nicht mehr lange!!!

  11. Hoi zäme,
    Hey ,super ich gratuliere euch Beide,wahnsinn jetzt heit ihr gschafft….;-)
    I gratuliere.glg regi

  12. Bucher Peter, Karin, Alexander und Matthias

    Hallo Ihr Zwei, herzlichen Glückwunsch zu Eurem erzielten Erfolg. Haben Euren Weg immer mitverfolgt. Tolle Leistung!!!! Werden ein Gläschen auf Euch trinken- Prost

    liebe Grüße
    Familie Bucher

  13. soooooo, eifach wahnsenn der zwe! ganz härzlechi gratulation:-)
    witerhen gueti reis ond hebet sorg
    grüessli us der schwiiiz chrege ond co.

  14. Heiligenbrunner Biancs

    Hallo ihr Zwei,
    ich kann nur den Hut vor euch ziehn und gratuliere zu eurer Leistung…
    Ich durfte euch persönlich kennen lernen als ihr am Anfang eurer Reise und nach 700 km Fussmarsch im Dorfcafe in Hofamt Priel angekommen wart ..
    Eure Reise hab ich stets verfolgt …

    lg und noch eine tolle abenteuerliche Reise wünsch ich euch

    Bianca

  15. Ich sage einfach nur: HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!!!!!!!!!!!!!

    Auch wenn ihr jetzt mehr fahrt als lauft, ich wünsche euch weiterhin nur gute Eindrücke und Erlebnisse in China ( das Land bereiste ich vor 2 Jahren) und gutes Ankommen in Vietnam!

    Ich freue mich, an eurem Unternehmen teilhaben zu dürfen!

    Mit besten Grüßen!

    Paula

  16. Hallo Jungs
    bin soooooooooo stolz auf euch!!!
    Liebs Grüessli
    Lee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.