Back in Austria

Wir sind in Mariazell angekommen

 

 

Von Bratislava bringt uns der Schnellzug – wie es sich für einen Schnellzug gehört – sehr rasch und zügig Richtung Wien. Die Grenze zu Österreich ist nicht mehr weit und Christoph schaut auf die Karte auf seinem Handy. Da noch das Waldstück, die Bahn macht einen Bogen nach Westen, dann noch die Brücke über den Fluss March und dann meint er „Genau… JETZT sind wir in Österreich, wir sind zurück!“ Oh, das ging ja rasch! Es ist ein spezielles Gefühl, viel Freude aber auch ein wenig komisch. Wir sind zurück in Österreich und unser Walk kommt rasant schnell dem Ende entgegen. Was wird uns erwarten? Wie wird es sein, zurück in der Heimat? Wir werden es sehen, doch die Freude überwiegt natürlich, wir freuen uns sehr auf unsere Familien und Freunde und alles was jetzt auf uns kommt.

 

Bei World Vision 1

 

Wir bleiben 3 Tage in Wien und besuchen das World Vision Office. Ganz herzlich werden wir von dem ganzen Team empfangen und können in einer grossen Runde von unserer Reise und unserem wunderbaren Aufenthalt in Vietnam berichten. Vielen herzlichen Dank, Tanja, Monika und dem ganzen Team für den lieben Empfang und die tolle Zusammenarbeit! Auch Elfi treffen wir wieder. Vielen Dank euch allen für die immer riesige Unterstützung unseres Projektes! Später geht’s noch zu Radio Wien wo wir auch wieder für ein Interview Rede und Antwort stehen dürfen. Phu, jetzt gehen die Fragen los :-). Abends treffen wir noch Hanna Molden und verbringen einen sehr schönen Abend bei einem herrlichen Essen. Vielen Dank für alles, Hanna!

 

Bei Hanna

 

Nun, da wir uns gesagt haben, dass wir langsam zurück kommen wollen, haben wir uns entschieden, ab Wien zu Fuss nach Mariazell, dem wichtigsten Wallfahrtsort Österreichs zu wandern, zum Auslaufen – es sind ja nur 110 km – und auch als Dank, dass unsere Reise so wunderbar war und dass wir mit tausenden von tollen Eindrücken und Erlebnissen nun gesund und munter wieder in der Heimat angekommen sind. Und der Weg nach Mariazell in der Steiermark ist herrlich schön. Bei sonnigem Wetter wandern wir ab Wien südwestwärts und geniessen die Landschaft. Es blüht schon überall, die Wiesen liegen in einem satten Grün und in den Wäldern riecht es fein nach Nadelholz. Doch die hügelige Landschaft Niederösterreichs hat es auch in sich und wir kommen bei heissen Temperaturen doch recht ins Schwitzen. Phu, ist das anstrengend – und wir sind nach China gewandert? 🙂
Wir übernachten im Stift Heiligenkreuz und in Lilienfeld und erhalten so noch einmal ein bisschen einen Einblick ins Klosterleben. Dann dreht auch das Wetter und wir wandern bei Schneefall und gefühlten Minustemperaturen von Annaberg, knapp auf 1000 müM über die Heiligen Berge nach Mariazell. Wir erreichen den Pilgerort Mitte Nachmittag und sagen nochmals Danke, dass unsere riesige Reise so gut verlaufen ist.

 

Unterwegs richtung Mariazell 2

 

Weiter geht’s via Graz und Klagenfurt nach Osttirol. In Lienz treffen wir Christophs Tante Maria und als Überraschung ist dann auch Christophs Mutter Anna und sein Bruder Fritz da. Später in Christophs Heimatgemeinde Untertilliach gibt’s in seinem Elternhaus von der ganzen Familie einen herzlichen Empfang. Auch wieder eine Überraschung! Wir treffen viele Verwandte und Freunde und es wird viel gelacht und geplaudert und wir erzählen von unseren Abenteuern. Die nächsten Tage geniessen wir die riesige Gastfreundschaft und werden auch kulinarisch mit Osttiroler Spezialitäten verwöhnt – Osttiroler Knödel und Schlupfkrapfen – sehr lecker 🙂 Wir danken an der Stelle herzlichst Ilse, Alberta und Michael Tiefenbacher, Emil Obmascher und allen in Untertilliach – es war sehr schön bei Euch.

 

 

So, nun geht’s langsam aber sicher Richtung Schweiz! Wir werden am Samstag den 7. Mai in Wolfwil eintreffen. Natürlich zu Fuss! 🙂 Ab Murgenthal werden wir die letzten 5 Kilometer nach Wolfwil wandern, und dann um ca. 15:30 Uhr an dem Ort wieder auftauchen, wo Ihr uns am 18. Januar verabschiedet habt: beim Dorfeingang an der Murgenthalerstrasse. Es gibt ein Empfang der Gemeinde und danach wandern wir mit der Treichlergruppe der Chlausezunft Oberbuchsiten und allen Leuten durchs Dorf mit anschliessendem Apero und Zeit zum Plaudern. Also, seid dabei! Wir freuen uns auf euch!
Liebe Grüsse ein letztes Mal von unserem Walk – wir sehen uns am Samstag in Wolfwil :-):-)

 

Ueberraschung bei Christophs Familie 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.